Unsere Methoden

Innovation

Der Begriff Innovation hat sich zu einem weit verbreiteten Modewort entwickelt. Doch tatsächlich werden Ideen erst dann zu Innovationen, wenn sie in neue Verfahren umgesetzt werden, oder in neue Produkte, die am Markt auch erfolgreich sind. In diesem Sinn ist Innovation der Link zwischen IT und Bankenwelt. Hier dürfen neue Wege probiert, Prototypen getestet und innovative Devices verwendet werden – bis wieder eine neue bemerkenswerte Lösung entsteht.

Innovation im s IT Solutions Austria-Style

Ziel von Innovation ist es, uns als Unternehmen ständig weiterzuentwickeln, sowohl unsere Produkte als auch in unserer Zusammenarbeit. Wir sind dabei stets auf der Suche nach den neuesten Trends im IT- als auch im Finanzsektor. Wir verstehen uns aber genauso als Inhouse-Ideenschmiede für unsere Kolleginnen und Kollegen.

Peter Pikisch
Foto: Kernmayer Photography
www.kernmayer.com

„Innovation heißt wörtlich Neuerung/Erneuerung – für mich ist es wesentlich, unsere Prozesse und Produkte immer wieder aufs Neue zu hinterfragen und so zu verändern, dass wir als Unternehmen noch erfolgreicher werden.“

Peter Pikisch, Head of Innovation AT 

Ideen Raum geben

Innovation braucht Raum. Den bietet s IT Solutions Austria sowohl im übertragenen Sinn mit begleitenden Kreativworkshops, als auch physisch mit zwei eigens dafür vorgesehenen Räumen im Gebäude. In einem können unsere MitarbeiterInnen kreative Lösungen für ihre Herausforderungen erarbeiten, im anderen werden Prototypen gebaut und mit unseren Kunden auf der Bankseite gemeinsam weiterentwickelt.

Innovation für alle

Neuartige Methoden, überraschende Ideen und kritisches Hinterfragen der eigenen Abläufe ist ein großer Teil des Aufgabengebietes Innovation. Prozess- und Methodenunterstützung bieten wir dabei für ganze Projekte, einzelne Produkte und für Teams an.

Bei s IT Solutions Austria ist Innovation für jeden einzelnen Bereich und jedes einzelne Projekt ein zentrales Thema, die Innovationsabteilung begleitet alle Kolleginnen und Kollegen dabei, ihre verschiedensten Herausforderungen innovativ zu meistern.

Softwareentwicklung im Bankengeschäft ist komplex, denn die Projekte werden immer umfangreicher und die Technik verändert sich gleichzeitig immer rascher. Konventionelle, phasenorientierte Vorgehensmodelle bieten da zunehmend keine befriedigenden Lösungen mehr. Neue Wege, diese Herausforderungen zu meistern, eröffnet hingegen die agile Softwareentwicklung.

Scrum? Aber natürlich!

Agile Softwareentwicklung bei s IT Solutions Austria basiert zum Großteil auf Scrum.

Der Vorteil von Scrum besteht darin, dass es ein relativ einfaches Modell ist und gleichzeitig die notwendigen Anker für einen sicheren Start bietet. Dazu kommt der hohe Bekanntheitsgrad.

 

Scrum. Aber richtig!

Scrum „by the book“ lässt jedoch viele Fragen offen, die sich in großen Organisationen wie unserer stellen. Wie bindet man einen Kunden ein, der nicht ein einzelnes Unternehmen, sondern ein ganzes Bankenkonsortium darstellt? Wie verbindet man agile und konventionelle Vorgehensweisen in einem Projekt? Wie kann man agile Prinzipien umsetzen, wenn sich das Team auf mehrere Standorte auf zwei Kontinenten verteilt? Hier können wir schon auf einiges an Erfahrung zurückblicken.

„Agile Softwareentwicklung ist mehr, als einem Projekt einen Scrum-Stempel aufzudrücken. Wir müssen unsere Sichtweise verändern und unsere Kunden auf der Bankseite auf diesen Weg mitnehmen.“

Hubert Rosicka, Projektleiter und Scrum Master 

© Johannes Kernmayer/Christian Hofer, 22.6.2016

Echtes Teamwork

Wir verlangen einiges an Offenheit und Flexibilität von unseren MitarbeiterInnen. Denn agile Softwareentwicklung erfordert viel Veränderungsbereitschaft und noch mehr Teamwork. Doch im Gegenzug dafür eröffnen sich uns völlig neue Chancen für hervorragende Produkte.

Lean ist ein Begriff, der in den 1980er Jahren erstmals vom legendären MIT geprägt wurde und mittlerweile in allen Wirtschaftszweigen und Branchen vertreten ist, einschließlich der IT. Das Ziel von Lean besteht darin, alle Aktivitäten für die Wertschöpfung optimal aufeinander abzustimmen und überflüssige Tätigkeiten zu vermeiden, wobei die Ausrichtung des unternehmerischen Handelns auf den Kunden oberste Priorität hat.

Mit Effizienz Kundenwünsche erfüllen

Den MitarbeiterInnen und dem Management von s IT Solutions Austria ist die Stimme unserer Partner auf der Bankseite sehr wichtig. Daher ist es unser aller Ziel, unsere Prozesse für sie und mit ihnen gemeinsam stetig zu verbessern. Lean Management und die Methoden aus LeanSixSigma unterstützen uns dabei, uns und unsere Abläufe ständig weiterzuentwickeln und somit das Optimum für unsere Kunden und Partner zu erreichen.

„Lean ist für uns keine Taktik oder ein Kosteneinsparungsprogramm, sondern ein ganzheitlicher Ansatz, der mit einem kompletten Umdenken im Unternehmen einhergeht. Die Ausrichtung der Prozesse und Strukturen auf die Bedürfnisse unserer Kunden ist zentraler Bestandteil unseres Verständnisses von Lean Management.“

Gregor Gedlicka, Head of Lean Management 

Ein klares Bekenntnis

Die Abteilung Lean Management ist der deutliche Ausdruck dafür, dass diese Kundenorientierung und der Wille zur ständigen Verbesserung in unserem Unternehmen auch organisational fest verankert sind.

Development Operations

Zurück zum Anfang

Arbeiten Entwicklung (Dev) und Betrieb (Ops) eng zusammen, entstehen Synergien im gesamten Lebenszyklus einer Software, von Entwicklung über Testing, Auslieferung und Einsatz bis zum fehlerfreien Betrieb. In unserer heutigen, serviceorientierten Welt mit immer kürzeren Zyklen und immer schneller werdenden Einsätzen ist das Zusammenspiel dieser beiden Disziplinen ein kritischer Erfolgsfaktor.

DevOps bei s IT Solutions Austria

Um den steigenden Kundenanforderungen sowohl der Bank als auch denen der Endkunden selbst gerecht zu werden, arbeitet s IT Solutions Austria mittels DevOps seit einiger Zeit  an einer verschränkten Zusammenarbeit zwischen dem Kundenanforderungsmanagement und der Software-Entwicklung.

Parallel dazu wurden die Infrastruktursysteme auf die neuen Anforderungen gehoben. Dabei kamen verstärkt Virtualisierungs- und Automationstechniken zum Einsatz. Dies führte schlussendlich zum Aufbau einer Private Cloud-Lösung, mit der auf Knopfdruck fertige Infrastruktur- und Plattformsysteme in „Nullzeit" herausgeklickt und verwendet werden können.

© Johannes Kernmayer/Christian Hofer, 22.6.2016

„DevOps ist unsere Antwort auf veränderte Kundenanforderungen und Innovationsbedarfe. Unnötige interne Barrieren werden aufgebrochen, Experten näher zueinander gebracht, um kreative und innovative Lösungen zu erarbeiten.“

Barbara Tiefenbrunner, Head of Monitoring to Change

Wir haben noch viel vor

Damit ist die Umsetzung des DevOps-Gedankens bei s IT Solutions Austria aber längst nicht abgeschlossen.

So werden die einzelnen Teams aus der Software-Entwicklung und des IT-Betriebs weiterhin neu zusammengestellt, um über die verstärkte Zusammenarbeit die Einsicht und das Verstehen des jeweils anderen weiter zu schärfen.

Zukunft jetzt

Unsere Kollegen aus dem Betrieb arbeiten bereits mit Hochdruck am Ausbau der Private Cloud-Lösung, um den Entwicklern ein vollumfängliches Self-Service-Portal zur Verfügung zu stellen. Dadurch können wir das Warten auf neue Systeme verkürzen oder sogar ganz eliminieren. Insgesamt schaffen wir bei s IT Solutions Austria ein Umfeld, in dem unsere wichtigsten Assets – unsere MitarbeiterInnen – kreativ sein, optimal zusammenarbeiten und ihre Ziele erreichen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Starten Sie Ihre Karriere bei uns: Zu den Stellenangeboten